Cupcakes mit Avocado-Frosting

Cupcakes mit Avocado-Frosting

Ein Cupcake mit Vanillegeschmack und Avocado-Frosting

Cupcakes sind ideal, um eine Tafel, auf der sonst nur große Kuchen stehen, aufzulockern. Am vergangenen Wochenende war ich auf dem Junggesellinnenabschied einer Freundin für das Essen verantwortlich. Da die Braut in die USA ziehen wird, habe ich mir das als Thema genommen und diese Cupcakes gebacken.

Zwei Wochen zuvor hatte ich ein wenig mit einer Avocado-Crème-Füllung für süße Sandwiches herumexperimentiert. An der Optik muss ich noch etwas feilen. Weil ich die süße Variation der Avocado trotz des gescheiterten Experimentes so spannend fand, habe ich für den JGA ein Frosting mit Avocado-Püree zusammen gerührt. Jetzt fehlte nur noch der passende „Unterbau“. Damit die geschmacklich sehr zurückhaltende Avocado überhaupt zur Geltung kommt, musste es etwas Simples sein, wie Cupcakes mit Vanillegeschmack.

Im Rezept habe ich übrigens sehr viel Vanillezucker verwendet. Dadurch habe ich mir das künstliche Vanillearoma gespart. Vanillezucker könnt ihr sehr leicht selbst machen. Einfach eine aufgeschnittene Vanilleschote in ein Schraubglas mit Zucker legen. Die Vanilleschote könnt ihr sebstverständlich erst auskratzen und deren Mark für dieses oder ein anderes Rezept (z.B. gebratener Lachs in Vanille-Sahnesoße) verwenden.

Zutaten für 24 Cupcakes mit Avocado-Frosting

Cupcakes

  • 250 g weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 70 g Vanillezucker
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 240 ml Buttermilch

Avocado-Frosting

  • 200 g Frischkäse, Vollfett
  • 250 g weiche Butter
  • 1 reife Avocado
  • 250 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Cupcakes mit Avocado-Frosting

Cupcakes

  1. Den Backofen auf 170° C vorheizen.
  2. Ein 12er Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  3. Die Butter, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät cremig schlagen.
  4. Die Eier einzeln dazugeben und gründlich mit der Butter-Zucker-Masse verrühren.
  5. Das Mehl, das Backpulver und das Salz in einer Schüssel vermengen.
  6. Die Mehlmischung abwechselnd und portionsweise mit der Buttermilch unter den Teig rühren.
  7. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen. Etwa ein gehäufter Esslöffel voll Teig passt in ein Förmchen. Dann reicht es am Ende auch für alle 12.
  8. Die Cucakes im Ofen bei 170° C etwa 20 Minuten backen. Holzstäbchenprobe nicht vergessen.
  9. Nach dem Backen, die Cupcakes auf einem Gitter abkühlen lassen.
  10. Das Muffinblech erneut mit Papierförmchen und Teig befüllen und backen.

Avocado-Frosting

  1. Die Avocado halbieren, den Kern herauslösen, die Avocado aus ihrer Schale befreien und in eine Schüssel löffeln.
  2. Die Avocado pürieren.
  3. Den Frischkäse, die Butter, den Puderzucker, das Salz und den Zitronensaft hinzugeben.
  4. Alles mit den Schneebesen des Handrührgerätes so lange verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Das fertige Avocado-Frosting in den Kühlschrank stellen. Gekühlt ist es fester und lässt sich so auch besser mit einer Garnierspritze auf die Cupcakes setzen.

Cupcakes mit Avocado-Frosting: Der letzte Schritt

Das nunmehr kühle und auch festere Frosting kann jetzt in eine Garnierspritze mit Sternchenaufsatz gefüllt, und als Türmchen oben auf den Cupcake gespritzt werden. Alternativ dazu steht es euch natürlich frei, das Frosting mit einem Messer auf den Cupcake zu streichen. So mache ich das, wenn ich sie heil transportieren möchte.

Gutes Gelingen!



1 thought on “Cupcakes mit Avocado-Frosting”

Kommentar verfassen