Ein saftiger Hefekuchen mit Quark- und Kirschfüllung

Ein saftiger Hefekuchen mit Quark- und Kirschfüllung

Wenn früher Hefekuchen auf der Kaffeetafel stand, dann hab ich den Links liegen gelassen. Er war mir zu trocken. Meine ersten Versuche selbst Kuchen aus Hefe zu backen, haben ebenfalls nur trockene Exemplare hervorgebracht. Heute ist das zum Glück anders. Denn ich habe nun endlich die perfekte Methode gefunden, die einen saftigen und gelungenen Hefekuchen garantiert.

Wie viel besser ich es heute kann, das habe ich Freunden neulich mit diesem saftigen Hefekuchen bewiesen. Nach meinem letzten Versuch vor 10 Jahren hätte man ihn eher als Wurfgeschoss gebrauchen können. Der Teig war einfach nicht locker und saftig geworden. Bei meinem zweiten Versuch – ich gebe niemals auf, auch wenn es Jahre dauert – bin ich meiner Hefeteig-Anleitung gefolgt, die ich euch schon vor einiger Zeit auf diesem Blog vorgestellt habe. Am Ende war dieser Hefekuchen mit Quark- und Kirschfüllung binnen eines Tages aufgegessen.

Zutaten für den Hefekuchen

  • 1 Kranzform

Für den Hefeteig

  • Hefekuchen: So saftig, davon bleibt nichts übrig400g Mehl, Typ 405 + Mehl zu Bearbeiten
  • 1 Würfel Hefe, entspricht 42 g
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 75g Butter, Zimmertemperatur + etwas Butter zum Einfetten der Form
  • 1 Prise Salz
  • 75g Zucker

Für die Füllung

  • 250 g Magerquark
  • 4 EL Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eigelb
  • 200g Kirschen, frisch oder TK (aufgetaut)

Für die Streusel

  • 3 TL Vanillezucker
  • 75g Butter
  • 100g Zucker
  • 150g Mehl, Typ 405

Zubereitung des Hefekuchens

  1. Hefekuchen: Köstlich, saftig und fruchtigZunächst muss ein Hefeteig hergestellt werden:
  2. Die Hefe in die warme Milch bröseln und 2 Teelöffel vom Zucker hineinrühren.
  3. Vom Mehl so viel unterrühren, bis eine breiige Masse entstanden ist. Diese muss nun an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen.
  4. Das übrige Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. in dessen Mitte eine Mulde formen.
  5. Das Salz, den Zucker und die Butter auf dem Rand der Mehlmulde verteilen.
  6. Den aufgegangenen Vorteig in die Mulde gießen und vom Rand aus zu einem homogenen Teig verkneten.
  7. Dieser muss wiederum zugedeckt an einem warmen Ort gehen. Nach etwa 1 Stunde sollte er sich verdoppelt haben.
  8. Während der Teig aufgeht, kann die Füllung vorbereitet werden.
  9. Hierzu wird der Quark mit der Milch glatt gerührt.
  10. Anschließen werden die Eigelbe, der Zucker, der Vanillezucker und das Vanillepuddingpulver untergerührt.
  11. Ist der Hefeteig aufgegangen, wird dieser erneut kurz durchgeknetet und ais ihm eine große Rolle geformt.
  12. Hefekuchen mit Quark und KirschenDie Rolle wird nun in 8 Scheiben geschnitten.
  13. Aus jeder Scheibe wird eine Kugel geformt, welche im Anschluss daran in einer gefetteten Kranzform platziert wird.
  14. In jede Hefekugel wird nun eine Mulde gedrückt.
  15. Anschließend wird die Quarkmasse in die Mulden gefüllt.
  16. Die Kirschen werden auf den Quark gelegt.
  17. Die restlichen Zutaten zu Streuseln verarbeiten und diese über den gesamten Hefekuchen verteilen.
  18. Der Kuchen muss nun im Backofen bei 200 °C etwa 35 Minuten backen.
  19. Nach dem Backen lasst ihr den Hefekuchen abkühlen, dann könnt ihr ihn genießen.


1 thought on “Ein saftiger Hefekuchen mit Quark- und Kirschfüllung”

Kommentar verfassen