Ein Blechkuchen mit Johannisbeeren und Baiser

Ein Blechkuchen mit Johannisbeeren und Baiser

Sommerzeit ist Beerenzeit. Neben Stachelbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Blaubeeren verwöhnen uns die Johannisbeerenn mit ihrem fruchtig-säuerlichen Geschmack. Einen süßen Kuchen komplettieren sie mit ihrem Aroma. Ich habe die Johannisbeeren zudem mit einer Haube aus Baiser gekrönt. Entstanden ist ein fruchtiger Sommerkuchen.

Leider konnte ich diesen Kuchen nicht komplett zusatzstofffrei backen. Ich war felsenfest davon überzeugt Weinsteinbackpulver gekauft zu haben. Ich konnte es nur nicht finden. Weil der Teig schon angerührt war, habe ich auf das herkömmliche Backpulver zurückgegriffen. Bis zum nächsten Mal räume ich mein Backzutaten-Fach im Küchenschrank auf, dann findet sich bestimmt auch das Bio-Backpulver wieder.

Zutaten für den Blechkuchen mit Johannisbeeren und Baiser:

Für den Boden

  • 200 g Butter, Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (für die Selbsthersteller 1 EL)
  • Frische Johannisbeeren treffen auf feinen Rührkuchen und Baiser3 Eier
  • 400 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • Butter zum Einfetten des Bleches

Füllung

  • 500 g Johannisbeeren

Für das Baiser

  • 3 Eiweiß
  • 70 g Puderzucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 120 g Zucker
  • 50 g Mandelblättchen

Zubereitung des Blechkuchens mit Johannisbeeren und Baiser:

  1. Kuchen mit Baiser und JohannisbeerenDie Johannisbeeren verlesen und waschen. Gut abtropfen lassen.

Für den Boden

  1. Butter und Zucker aufschlagen.
  2. Dann die Eier einzeln und im Abstand von etwa einer halben Minute unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  3. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schale vermischen.
  4. Abwechselnd etwas Milch und etwas Mehl unter die Zucker-Butter-Ei-Mischung rühren.
  5. Zu einem glatten Teig verarbeiten und diesen auf ein gefettetes Backblech streichen.
  6. Die Johannisbeeren auf dem Boden verteilen. Ein paar als Dekoration beiseitelegen.
  7. Den Kuchen bei im vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa 40 Minuten lang backen.

Die Baiserkrone

  1. Für das Baiser den Puderzucker, die Stärke und den Zucker miteinander vermischen.
  2. Das Eiweiß aufschlagen und die Puderzuckermischung nach und nach einrieseln lassen.
  3. Nach Ablauf der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und das Baiser auf den abgebackenen Kuchen streichen.
  4. Die Mandelblättchen darauf verteilen.
  5. Der Kuchen wandert nun wiederum in den Ofen.
  6. Sobald das Baiser an der Oberfläche leicht bräunlich wird, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen geholt werden.
  7. Abkühlen lassen.
  8. Vor dem Servieren in 16 (oder mehr) Stücke schneiden und diese mit den beiseitegelegten Johannisbeeren garnieren.


Kommentar verfassen