Pumpkin Pie mit Walnuss-Streuseln

Da hab ich doch neulich einen Kürbis im Supermarkt entdeckt. Da ich mir keine Mühe gebe, meine Leidenschaft für das vielfältige, gelbe Gemüse zu verbergen, landete dieser also im Einkaufswagen. Ich hatte nämlich Lust auf einen Kuchen. Da mir persönlich der klassische Pumpkin Pie ein Stück zu langweilig ist, habe ich mir überlegt ihn ein wenig zu „tunen“. Was passt besser zu einem Herbstgemüse als Nüsse-Walnüsse!

Pumpkin Pie mit Walnuss-Streuseln: Ein köstlicher Kürbis Crumple

Im Internet habe ich dann nach kurzer Zeit schon eine tolle Anregung gefunden. Ich schreibe Anregung, weil die Mengenangaben meiner Erfahrung nach niemals für den Kuchen gereicht hätten, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Mein Pumpkin Pie mit Walnuss-Streuseln sollte stark an einen Crumple erinnern. Immer getreu dem Motto: Es gibt niemals zu wenig Streusel auf einem Kuchen.

Zutaten für den Pumpkin Pie mit Walnuss-Streusel

Teig

  • 1 Mürbeteig-Boden (einfach auf den Link klicken und ihr kommt zum Rezept)

Füllung

  • Der bekannte Pumpkin Pie mal anders: Mit knusprigen Walnuss-Streuseln500 g gebackener, abgetropfter und pürierter Kürbis (Hokkaido oder Garten-Kürbis)
  • 110 g brauner Zucker
  • 150 ml Kondensmilch
  • 2 Eier
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Muskatnuss
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Msp. Ingwerpulver

Streusel

  • 80 g Walnusskerne
  • 100 g brauner Zucker
  • 80 g Mehl
  • 6 EL weiche Butter
  • 2 TL Zimt

Zubereitung des Pumpkin Pie mit Walnuss-Streusel

  1. Den vorbereiteten Teig dem Kühlschrank entnehmen, ausrollen und eine Pie bzw. Springform (Durchmesser 24 cm) damit auslegen.
  2. Den Kürbis schälen (entfällt beim Hokkaido), entkernen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen.
  3. Bei 200°C etwa 45 Minuten im Ofen backen. Etwas abkühlen lassen und dann pürieren.
  4. Das Kürbispüree in einem Küchentuch abtropfen lassen.
  5. Klassische Pumpkin Pie-Füllung mit knusprigen Walnuss-Streuseln on topDen pürierten Kürbis mit den restlichen Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einer einheitlichen (flüssigen) Masse verrühren.
  6. Anschließend wird diese in die mit dem Mürbeteig ausgelegte Form gegossen.
  7. Der Backofen kann jetzt schon mal auf 180°C vorgeheizt werden.
  8. Die Zutaten für die Streusel werden nun ebenfalls in eine Schüssel gegeben und mit den Fingerspitzen zu Streusel verengt.
  9. Die Streusel dürfen nun oben auf der Kürbismasse Platz nehmen.
  10. Der Pumpkin Pie wandert nun für etwa 50 Minuten in den Ofen.
  11. Falls die Streusel zu schnell Farbe annehmen, kann der Kuchen auch mit etwas Alufolie abgedeckt werden.
  12. Nach dem Backen muss der Kuchen erst komplett abkühlen (am Besten im Kühlschrank).

Guten Appetit!

Kommentar verfassen