Saftige Kokosmakronen mit Schokogipfel

Saftige Kokosmakronen mit Schokogipfel

Ich liebe Kokos, daher gehören auch Kokosmakronen jedes Weihnachten für mich dazu. In diesem Jahr habe ich das erste Mal in meinem Leben selbst diese leckeren Makronen gebacken. Um das Rezept bin ich quasi schon seit Jahren herumgeschlichen. Hätte ich gewusst, wie einfach und schnell diese kleine Leckerei selbst zu machen ist, ich hätte es schon längst gewagt!

Zugegeben, ich habe zwei Anläufe gebraucht. Im Ersten habe ich nur drei Eiweiße verwendet, weil das so im Rezept stand. Auch waren dank der Rezeptangabe die Makronen viel zu lange im Ofen – sie schmeckten trotzdem. Im zweiten Versuch habe ich ein zusätzliches Eiweiß verwendet und die Backzeit nebst Backtemperatur verringert. Das hat funktioniert und ich präsentiere euch nun mein persönliches Rezept für saftige Kokosmakronen.

Zutaten für 25 saftige Kokosmakronen

  • 4 Eiweiß

Mein Tipp: Die Eigelbe musst du nicht wegwerfen. Wenn du am selben Tag noch Butterplätzchen bäckst, dann kannst du zwei der Eigelbe für den Teig verwenden. Die Übrigen beiden nimmst du dann zum Bestreichen und Verzieren der Butterplätzchen. Dir fehlt noch das passende Rezept? Hier habe ich meines für leckere Butterplätzchen geteilt.

  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Kokosraspel
  • kleine Oblaten (50 mm Durchmesser)
  • 500 g Vollmilchkuvertüre (du kannst auch Zartbitter nehmen, das ist deinem persönlichen Geschmack überlassen)

So einfach bäckst du deine eigenen Kokosmakronen

  1. Die Eiweiße schlägst du zunächst mit den Schneebesen deines Handrührgerätes steif.
  2. Im nächsten Schritt schlägst du sie weiter, während du nach und nach das Salz, den Vanillezucker und den Puderzucker hineinrieseln lässt.
  3. Jetzt legst du die Schneebesen beiseite und nimmst dir einen großen Löffel. Hiermit hebst du nach und nach und vorsichtig die Kokosraspel unter die Eiweißmasse.
  4. Jetzt legst du ein Backblech mit Backpapier aus und platzierst einige der Oblaten darauf. Die Abstände zueinander müssen nicht groß sein, das die Kokosmakronen beim Backen nicht auseinandergehen.
  5. Nun nimmst du jeweils etwas Teig und formst eine Kugel mit etwa 4 Zentimeter Durchmesser daraus.
  6. Diese drückst du nun vorsichtig auf eine Oblate und formst mit den Fingerspitzen einen “Gipfel”.
  7. So gehst du weiter vor, bis das Backblech voll ist.
  8. Nun schaltest du deinen Backofen auf Umluft 120°C und schiebst das Blech auf die mittlere Ebene. Falls dein Herd nur Ober-Unterhitze kann, stellst du ihn auf 150°C und bäckst die Kokosmakronen für 30 Minuten.
  9. Die Kokosmakronen brauchen mit Umluft etwa 40 Minuten, bis sie fertig sind. Am besten schaust du regelmäßig in den Backofen hinein. Sobald sich die Oberfläche der Makronen goldgelb verfärbt, sind sie fertig.
  10. Die fertig gebackenen Kokosmakronen nimmst du nun aus dem Ofen und lässt sie vollständig abkühlen.
  11. Im finalen Schritt zerbrichst du die Kuvertüre in kleine Stücke und bringst sie in einer Schüssel im Wasserbad zum Schmelzen.
  12. In die flüssige Schokolade tauchst du nun deine Kokosmakronen jeweils mit der Spitze hinein.
  13. Die Kuvertüre lässt du nun an einem kühlen Ort fest werden.

Lass dir die saftigen Kokosmakronen schmecken!

Lust auf weitere Rezepte mit der köstlichsten Zutat der Welt? Hier habe ich noch mehr Leckereien mit Kokos!

 



Kommentar verfassen