Süßkartoffel-Pie: Soulfood an Thanksgiving

Süßkartoffel-Pie: Soulfood an Thanksgiving

Ein Süßkartoffel-Pie als cremiges Dessert zum Thanksgiving-Dinner. Südstaaten-Küche at it's best!

Die Süßkartoffel bringt man eher nicht mit einer süßen Kuchenfüllung in Verbindung. Das dachte ich anfangs auch. Als ich das Rezept zum Süßkartoffel-Pie gefunden habe, wollte ich es allerdings gleich ausprobieren. Als Alternative wurde mir Kürbis -auch ein Gemüse- für die Füllung vorgeschlagen. Leider hatte ich schon zu oft einen traditionellen Pumpkin Pie für Thanksgiving gebacken.

Als ich dann das Rezept für den heutigen Post vorbereitet habe, ist mir aufgefallen, dass darin als Zutat Kondensmilch stand. Da ich jedoch einen zusatzstofffreien Kuchen backen wollte, musste ich diese ersetzen. Ich habe mir also aus dem Biomarkt ums Eck ein kleines Trinkpäckchen mit Mandelmilch besorgt. Die Menge hat exakt ausgereicht. Ihr könntet stattdessen auch carrageenfreie Schlagsahne oder eben Milch nehmen. Und nun: gutes Gelingen und Happy Thanksgiving!

Süßkartoffel-Pie: Das braucht ihr

Boden (hier gibt es Tipps zur Herstellung eines Mürbeteiges)

  • 250 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1 Eigelb

Füllung

Das Rezept hierzu stammt aus einem amerikanischen Backbuch, daher sind die Mengenangaben in Cups. Solltet ihr keine Measuring-Cups und Spoons haben, so nehmt einfach eine normale kleine Kaffeetasse, denn hauptsächlich geht es darum, dass die Zutaten im Mengenverhältnis zueinanderpassen.

Ihr wollt Soulfood? Hier ein Süßkartoffel-Pie aus der US-Südstaatenküche

  • ¼ cup Butter
  • 1 cup Brauner Zucker
  • 2 Eier, getrennt
  • 2 Süßkartoffeln, roh: ergibt 1 ½ cups gekochte und pürierte Süßkartoffel
  • 2/4 cup Mandelmilch
  • 1 teaspoon Vanillezucker
  • ½ teaspoon gemahlener Zimt
  • ½ teaspoon gemahlener Muskat
  • ¼ teaspoon gemahlener Ingwer

Der Süßkartoffel-Pie ist im Nu fertig!

Der Boden

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben
  2. Den Zucker darüber streuen.
  3. Die Butten in Flocken dazugeben und mit den Fingern einarbeiten.
  4. Das Öl, das Eigelb und zusätzlich 3 Esslöffel kaltes Wasser hinzufügen.
  5. Alles verkneten. Das Ergebnis dürfte ein recht krümeliger Teig sein.
  6. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Die Füllung

  1. Die Süßkartoffeln waschen und in der Schale kochen, bis sie weich sind. Dann schälen, unschöne Stellen herausschneiden und pürieren.
  2. Die Butter mit den Schneebesen eines Handmixers cremig schlagen.
  3. ¾ cup des Braunen Zuckers hinzugeben und weiterrühren.
  4. Die Eigelbe hineingeben.
  5. Das abgemessene Süßkartoffel-Püree einrühren.
  6. Dann die Gewürze abmessen und mit der Füllung vermengen.
  7. Das Eiweiß mit dem restlichen ¼ cup Zucker steif schlagen.
  8. Den Eischnee vorsichtig unter die Süßkartoffel-Mischung heben.

Den Süßkartoffel-Pie fertig stellen

  1. Den Mürbeteig-Boden aus dem Kühlschrank holen, rund ausrollen und in eine Backform mit etwa 24 cm Durchmesser legen.
  2. Einen Rand formen.
  3. Die Süßkartoffel-Füllung hineingießen.
  4. Bei 200° C etwa 45 bis 55 Minuten backen.
  5. Abkühlen lassen.
  6. Serviert mit Schlagsahne schmeckt dieser Pie grandios!


1 thought on “Süßkartoffel-Pie: Soulfood an Thanksgiving”

  • dieser kuchen steht auch auf meine to do liste. ich habe ein rezept in einem meiner buecher gefunden und will es schon seit 2 jahren backen, komme aber nicht dazu. das wird sich aber 2016 aendern, denn ich bin wirklich gespannt wie es schmeckt.

    lg, diana

Kommentar verfassen