Andalusien lässt grüßen: Gebackene Aubergine mit Honig

Gebackene Aubergine mit Honig habe ich erst sehr spät, nämlich in 2014, für mich entdeckt. Während meiner Rundreise durch Andalusien habe ich sie auf etlichen Speisekarten gesehen. Weil ich dieses Gericht jedoch mit der Stadt Córdoba verband, habe ich sie mir dort das erste Mal bestellt. Das war in einem kleinen Restaurant, das mir und meinem Mann von einem Mitarbeiter aus unserem Bed & Breakfast empfohlen wurde.

Aubergine: Gebacken mit Honig-Sherry-Soße
Auf die Empfehlungen der Mitarbeiter zu hören lohnt sich. An diesem Abend landeten wir in besagtem Restaurant, dass von einer Familie betrieben wurden. Ich erwartete Hausmannskost und bekam eine riesige Portion der von mir bestellen Berenjenas fritas con miel (das ist die spanische Bezeichnung der gebackenen Auberginen mit Honig) serviert. Die haben wir natürlich nicht geschafft.

Weil es so lecker war, habe ich mich gleich nach dem Ende unseres Urlaubs auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Nachdem ich etwas herumprobiert und ein paar Testesser damit verwöhnt habe, kann ich euch heute ein einfaches Rezept für gebackene Auberginen mit Honig vorstellen. Seid nicht überrascht, wenn ihr lest, dass ich Sherry zum Honig gegeben habe. Den könnt ihr, wenn ihr es lieber alkoholfrei mögt, natürlich weglassen.

Zutaten für die gebackenen Auberginen mit Honig

  •  2 mittelgroße Auberginen
  • 1 Flasche Rapsöl +einen hohen Topf zum Frittieren bzw. eure Fritteuse

Für den Teig

  • Gebackene Aubergine: am besten schmeckts mit der Honig-Sherry-Soße200 g Mehl
  • 150 ml Mineralwasser mit Sprudel
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier

Für die Soße

  • 4 cl Sherry
  • 3 EL Honig

Zubereitung der gebackenen Auberginen mit Honig

Die Auberginen vorbereiten

  1. Die Auberginen waschen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Auberginenscheiben in eine Schüssel legen und großzügig mit Salz bestreuen. Sie müssen nun eine halbe Stunde stehen bleiben. Durch diese Prozedur soll den Auberginen ein Teil des in ihnen enthaltenen Wassers entzogen werden.
  3. Danach werden die Auberginen unter laufendem Wasser zügig vom Salz befreit und sofort trocken getupft. Schließlich sollen sie sich nicht, wie Schwämme, erneut mit Wasser vollsaugen.
  4. Nun werden die Zutaten für den Teig zusammen gerührt.
  5. Das Öl im Topf erhitzen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob es heiß genug ist. Das erkennt ihr daran, Berenjenas con miel: Gebackene Auberginen mit Honig, auf meinem Teller in der Taberna el Juramentowenn sich um das Holzstäbchen herum Blasen im heißen Fett bilden.
  6. Die vorbereiteten Auberginenscheiben werden nun im Teig gewendet und ins Öl gelegt.
  7. Nach nur wenigen Minuten schwimmen die fertigen Auberginen oben und haben eine goldgelbe Bräune. Ist es so weit, werden sie aus dem heißen Fett genommen und mit Hilfe von Küchenkrepp vom überschüssigen Fett entfernt.
  8. Nebenbei könnt ihr die Soße zubereiten. Honig und Sherry werden herfür in eine kleine Kasserolle gegeben und unter Rühren erhitzt. Der Honig sollte sich verflüssigen und mit dem Sherry verbinden. Herd ausschalten. Fertig.
  9. Sind die Auberginenscheiben fertig gebacken, können sie mit etwas Soße serviert werden.

Damit ihr euch (wenigstens virtuell) das Restaurant ansehen könnt, gibt es hier einen Link zur Seite von TripAdvisor. Auf den Fotos seht ihr eine Auswahl der leckeren Gerichte, die dort angeboten werden. Mit dabei sind Berenjenas con Salmorejo (Auberginen mit Salmorejo). Die Cordobesen behaupten, dass die Salmorejo ihren Ursprung in der Stadt hat.

Kommentar verfassen