Santa Almendra! Rezept für eine Mandelcreme

Mandelcreme: Rezept für einen köstlichen Dip aus Andalusien

Wer, wie ich, zu Weihnachten grundsätzlich zu viele Zutaten für das eigene- zugegeben recht ambitionierte- Keksbackprojekt einkauft, der wird sich über das folgende Rezept freuen. Damit die gemahlenen Mandeln aus der Weihnachtszeit nicht „verkommen“, kann man aus ihnen einen köstlichen Dip für Grillpartys, Weinabende mit Freunden oder andere freudige Anlässe zubereiten. Die Zubereitung geht ganz fix, das Aufessen auch.

Mandelcreme: Rezept für einen köstlichen Dip aus Andalusien

Kennengelernt habe ich den Dip im letzten Jahr, als ich in Andalusien unterwegs war. In der Bar „La Bicicleta“ in Cordoba haben sie ihn auf die gleiche Art serviert. Meinen freundlichen Testessern im Freundeskreis habe ich die Mandelcreme selbstverständlich auch schon vorgesetzt. Von einer Freundin stammt der Ausruf, dass sie „das neue Humus“ sei. Eine interessante Abwechslung zum Humus bildet die Mandelcreme auf jeden Fall!

Zutaten für ausreichend Mandelcreme, damit alle am Tisch etwas abbekommen

  • 130 g altes Weißbrot (darf schon hart sein)
  • 400 g blanchierte, geschälte und gemahlene Mandeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 EL extra natives, kalt gepresstes Olivenöl
  • 3 EL Sherryessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Weintrauben zum Garnieren
  • Knackiges Gemüse, wie Sellerie, Karotten und Paprika

Zubereitung der Mandelcreme

  1. Das Weißbrot in eine Schüssel legen und großzügig mit Wasser übergießen, damit es einweichen kann.
  2. In einer anderen Schüssel können derweil einige der übrigen Zutaten zusammengefügt werden:
  3. Bei mir kommen die Mandeln aus der Tüte und wandern als Erstes in die Schüssel.
  4. Dann schäle ich die Knoblauchzehen und lege sie oben drauf.
  5. Das inzwischen eingeweichte Weißbrot aus der Wasserschüssel nehmen und leicht ausdrücken. Das Einweichwasser aufheben, das wird noch gebraucht.
  6. Das ausgedrückte Weißbrot ebenfalls in die Schale zu den Mandeln geben.
  7. Jetzt wird der Pürierstab aus dem Schrank geholt und alles einmal kräftig durchgemixt.
  8. Ihr solltet feststellen, dass die entstandene Masse noch ziemlich krümelig ist. Hier kommt das Einweichwasser zum Einsatz (wir wollen ja nix verschwenden):
  9. Nach und nach ein paar Schlucke des Wassers zur (noch nicht) Mandelcreme gießen und weiterpürieren. Das macht ihr so lange, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  10. Jetzt gebt ihr den Essig und das Olivenöl hinein und rührt die Mandelcreme kräftig um bzw. püriert sie einfach weiter.
  11. Zum Ende wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  12. An diesem Punkt bedecke ich meine Mandelcreme mit Frischhaltefolie und stelle sie für 1 bis 2 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank.
  13. Vor dem Servieren halbiert ihr die Weintrauben und legt sie oben auf die Creme.
  14. Nun müsst ihr nur noch das Gemüse schneiden, auf einem extra Teller legen und es zusammen mit der Mandelcreme servieren.

Für euch zur Info (falls ihr ebenfalls vorhabt, das wundervolle Córdoba zu besuchen):

La Bicicleta, Calle Cardenal Gonzalez, 14003 Córdoba

Kommentar verfassen