Saltimbocca alla Romana: mhhhh, Lecker!

Saltimbocca alla Romana: mhhhh, Lecker!

Auf die Idee mit den Saltimbocca alla Romana hat mich ein Arbeitskollege gebracht, als ich laut überlegt habe, was ich mit dem herrlichen Salbei aus meinem heimischen Kräutergarten kochen könnte. Kaum hatte ich selbiges Daheim vorgeschlagen war mein Mann Feuer und Flamme. Bildlich gesprochen hat er sogar schon Messer und Gabel aus der Besteckschublade geholt, so groß war seine Vorfreude!

Den Fleischgenuss wollte ich ihm dann auch gönnen. Immerhin macht er ganz brav alle fleischfreien und zusatzstofffreien Experimente mit. Auch beim Verzehr der Unmengen an Vanilletorte in der vorigen Woche hat mein Mann fleißig geholfen. Die Saltimbocca hat er sich daher reichlich verdient. 🙂 Als Beilage habe ich mich für simple Salzkartoffeln entschieden. Nichts sollte von den köstlichen Schnitzeln mit Salbei- und Schinkenfüllung ablenken!

Zutaten für Saltimbocca, ausreichend für 4 Personen

  • Kartoffeln
  • Salz
  • 4 Kalbsschnitzel, dünn geschnitten
  • 4 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 12 Blätter frischen Salbei
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 2 EL kalte Butter
  • 125 ml Weißwein, trocken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zahnstocher aus Holz

Zubereitung der Saltimbocca alla Romana

  1. Kartoffeln schälen und mit ausreichend Salz und mit Wasser bedeckt aufsetzen.
  2. Die Kartoffeln kochen, bis sie gar sind und anschließend das Kochwasser abgießen.
  3. Die Kalbsschnitzel unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  4. Kalbsschnitzel klopfen.
  5. Im Anschluss die Schnitzel mit je einer Scheibe Schinken und je 4 Salbeiblättern belegen.
  6. Die belegten Kalbsschnitzel ein Mal umklappen und mit einem Zahnstocher die Hälften feststecken.
  7. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin für etwa 3 Minuten auf jeder Seite (insgesamt also 6 Minuten) braten, bis sie goldbraun sind.
  8. Sind die Schnitzel fertig, werden sie aus der Pfanne genommen und warm gestellt.
  9. Den Bratensatz mit dem Weißwein ablöschen und ein bisschen einkochen lassen.
  10. Die kalte Butter am Pfannenrand in die Soße geben und unter Rühren mit einem Schneebesen zerlassen. Die Soße sollte am Ende schön sämig sein.
  11. Kartoffeln und die Saltimbocca auf einem Teller anrichten und mit der Soße begießen.


1 thought on “Saltimbocca alla Romana: mhhhh, Lecker!”

  • Jetzt habe ich Hunger und auf was natürlich?! Schnitzel mit Salbei-Schinkenfüllung. Ich bin nicht die super Küchen-Fee, aber das Rezept ist toll beschrieben, das werde ich mal versuchen, vielen dank.

Kommentar verfassen