Milchnudeln mit Zucker und Zimt

Milchnudeln mit Zucker und Zimt

Was gibt es zu Milchnudeln eigentlich zu sagen? Wir alle haben uns gefreut, wenn es sie im Kindergarten zum Mittagessen gab oder wenn Mutti welche gemacht hat, wenn wir krank waren. Milchnudeln muntern auf. Sie sind süß und cremig und vanillig-lecker. Ich liebe Milchnudeln. Ohne viel Aufwand bestreue ich sie mit Zucker und Zimt. Fantastisch!

Milchnudeln mit Zucker und Zimt

Milchnudeln kann man sehr einfach selber machen. Umso erschreckender ist es, dass große Convenienceprodukte-Hersteller ein Fix, eine Hilfe oder wie auch immer sie es nennen anbieten. Geht’s noch? Ich bin ja dagegen, mich mit solchen Fertigprodukten zu verseuchen, die meinen Geschmackssinn ruinieren und mir künstliche Zusätze unter dem Deckmantel der Schmackhaftigkeit unterjubeln. Ohne mich! Zurück zum Thema: Solche kleinen Süßspeisen selber zu machen erfordert nur einen geringfügigen Mehraufwand. Das Portmonee und auch der Geschmackssinn werden es danken.

Zutaten für Milchnudeln

  • Makkaroni für Milchnudeln250 g Ellenbogen Makkaroni—habe die Packung fotografiert. Und ich weiß: Die Eier sind aus Bodenhaltung. Das hatte ich beim Kauf nicht gesehen. Es gilt aber zu bedenken, dass bei den meisten Eiernudeln (gerade die vom Discounter), die Eier aus Legebatterien im Ausland stammen!
  • 750 ml Milch + evtl. ein paar Schluck zum Nachgießen
  • 3 Packungen Vanillin-Zucker
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt

Zubereitung der Milchnudeln

  1. Die Milch in einen nicht zu hohen Topf gießen.
  2. Den Vanillin-Zucker unter die Milch rühren.
  3. Milchnudeln kochenDie Nudeln in die Milch schütten.
  4. Jetzt den Herd einschalten und sofort auf eine niedrige Stufe runter drehen.
  5. Unter Rühren werden nun die Makkaroni in der Milch gekocht. Am Anfang ist es echt blöd, rührend am Herd zu stehen. Sobald die Milch sich aber erwärmt hat, fängt es herrlich an zu duften.
  6. Wenn man zwischendrin wirklich mal eine Pause braucht, dann sollte die nicht zu lang dauern, weil Milch nun mal leicht anbrennt, und wer hat schon Lust, Töpfe zu schrubben.
  7. Wenn die Nudeln weich sind, den Topf vom Herd nehmen.
  8. Den Zimt mit dem Zucker mischen.
  9. Die Milchnudeln in kleine Schälchen füllen und mit dem Zucker und Zimt-Gemisch bestreut servieren.

 



Kommentar verfassen