Frisch geerntet: Quittengelee mit Salbei

quittengelee-salbei-quitten

Als ich das erste Mal in meinem Leben Quitten sah- das war im Herbst 2005- fragte ich mich, was das denn für riesige haarige Birnen seien. Vor mir stand ein Korb voll mit diesem merkwürdigen Obst und ich habe eine eingesteckt, um daheim meine Neugier zu befriedigen.

Quittengelee mit Salbei und schwarzem Pfeffer- fruchtig frisch zum Frühstück oder süße Note zu Fleisch

Bevor ich die Quitte aufschneiden und probieren konnte, wurde ich aufgeklärt. Damals habe ich Marmelade daraus gekocht. Mir hat sie großartig geschmeckt. Als dann bekannt wurde, dass ich Quitte mochte, fingen einige Leute an, mit ihr Gelee, ihren Quittenspeck und was es nicht noch alles gab, zu geben. Das Resultat: Ich hatte Quitte als Geschmack alsbald über. Das ist jetzt 10 Jahre her. Anfang Oktober bin ich in Spanien an ein paar Quittenbäumen vorbei spaziert. Das weckte erneut meine Lust auf Quitte. Zurück in Berlin habe ich dann erst mal Quitten gekauft.

Zutaten für ein paar Gläschen Quittengelee mit Salbei

  • 1200 ml Quittensaft aus 3 bis 4 Quitten
  • 2 Stängel Salbei
  • 4 EL Limettensaft
  • 1/3 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 500 g Gelierzucker 1:3

Vorbereitung:

  1. 3-4 Quitten waschen, das Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.
  2. Die Quitten dann mit einer ausreichenden Menge Wasser weich kochen.
  3. Anschließend werden die Quitten durch ein mit einem Geschirrtuch ausgelegten Sieb abgegossen. Den Saft auffangen, denn daraus wird das Gelee hergestellt.
  4. Das Mus könnt ihr entweder zu Quittenspeck weiterverarbeiten, oder wie ich, eine fruchtige Marmelade daraus herstellen.
  5. Den Quittensaft abkühlen lassen.
  6. Ein paar leere Marmeladengläser mit kochend heißem Wasser ausspülen, um diese zu desinfizieren.

Und so einfach gelingt euch das Quittengelee

  1. Den Quittensaft, den Gelierzucker, den Salbei, den Pfeffer und den Limettensaft miteinander verrühren und nach der Anleitung auf der Gelierzucker-Verpackung unter Rühren aufkochen.
  2. Bei mir hieß es, dass ich das künftige Quittengelee noch weitere 4 Minuten sprudelnd und unter Rühren kochen lassen sollte.
  3. Danach den Herd ausschalten und das Gelee sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und diese fest verschrauben.
  4. Abkühlen lassen.

Vergesst nicht, das Gelee nach dem Öffnen im Kühlschrank aufzubewahren.

Kommentar verfassen