Köstliche Zimtsterne selber backen – So geht’s!

Köstliche Zimtsterne selber backen – So geht’s!

 

Seid ihr schon im Weihnachtsfieber? Ich bin es definitiv. Am heutigen Sonntag duftet es aus meiner Küche nach Zimtsternen. Hierfür habe ich ein ganz einfaches und bereits seit Jahren bewährtes Rezept genommen. Um ehrlich zu sein, habe ich es bereits in den ersten Monaten der Existenz dieser Seite mit euch geteilt. Genau genommen habe ich diesen Beitrag vor 6 Jahren veröffentlicht. Allerdings waren der Text drumherum und die Bilder nicht so schön gelungen. Daher reposte ich das Zimtstern-Rezept heute. 

Ansonsten gibt es zum Klassiker auf den bunten Tellern dieses Landes nicht allzu viel Neues zu sagen. Zimtsterne sind glutenfrei und wirklich sehr einfach selbst zu backen. Das macht auch mit Kindern Spaß. 

Der Teig ist leider eine ziemlich klebrige Angelegenheit. Ich habe mir daher angewöhnt, diesen zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie auszurollen. Das Ausstechen und bestreiche ist dann aber ein Kinderspiel. Da der Teig nicht im Kühlschrank ruhen muss, sind die Zimtsterne auch innerhalb von einer Stunde gebacken. Lasst sie euch schmecken! 

Zutaten für Zimtsterne:

  • 3 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt
  • etwas Rum

 zimststerne-selbermachen-backen-rezept-glutenfrei

Zimtsterne: Eine kleine Anleitung zum Backen

  1. Nachdem du die Eier getrennt hast, schlägst du die Eiweiße kurz mit den Schneebesen deines Handrührgerätes auf. Dann fügst du nach und nach den zuvor abgewogenen Puderzucker hinzu. 
  2. Sobald der Eischnee fest ist, nimmst du 4 Esslöffel davon ab. Die benötigst du später für die Glasur. 
  3. Als nächstes wiegst du die gemahlenen Mandeln ab und hebst sie gemeinsam mit dem Zimt vorsichtig unter den Eischnee. . 
  4. Jetzt rollst du den Zimtstern-Teig wie eingangs schon erwähnt zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie aus. 
  5. Danach nimmst du eine sternförmige Ausstechform (vielleicht willst du auch Herzchen oder eine andere Form machen) und stichst so viele Zimtsterne aus wie möglich. Den Teig kannst du dabei immer wieder neu verkneten und ausrollen. 
  6. Sobald deine Bleche voll sind, bereitest du die Glasur vor. 
  7. Hierfür verrührst du den übrig gebliebenen Eischnee mit etwas Rum. Die Glasur soll streichfähig 8nicht klebrig!), aber auch nicht zu flüssig sein (läuft sonst davon!). 
  8. Mit dem Backpinsel die Glasur (nicht zu dick) auf den Sternen verteilen. 
  9. Jetzt müssen die Zimtsterne bei 160 °C etwa 30 Minuten (bis maximal 40 Minuten) backen.

Fertig!

 



1 thought on “Köstliche Zimtsterne selber backen – So geht’s!”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


%d Bloggern gefällt das: