Tomatenmarmelade: Käse-Tapas können gar nicht mehr ohne!

Tomatenmarmelade: Käse-Tapas können gar nicht mehr ohne!

Was ist Tomatenmarmelade. Diejenigen, die indische Chutney kennen, wissen, dass Gemüse und der Geschmack Süß sich nicht ausschließen. Besonders zu Käse passen süße und fruchtige Marmeladen hervorragend. Wie sollte man diese Aufstriche nicht auch aus Gemüse kochen? Ich habe es im folgenden Beitrag einmal versucht.In den letzten Wochen war es wieder einmal ruhig auf diesem Blog. Ich bin für zwei Wochen in meine gefühlt zweite Heimat, Andalusien, gereist. Hier fand mein Erstkontakt mit Tomatenmarmelade statt. Das war in einer lauschigen Taverne neben der Kathedrale von Granada. Die Tomatenmarmelade gab es auf Toast mit Ziegenkäse. Meiner Meinung nach ist das die beste Kombination, auch wenn mein Mann darauf schwört, sie zusammen mit Schokoladeneis zu essen. Die Toast-Ziegenkäse-Variante stelle ich heute vor.

 

Zutaten für die Tomatenmarmelade

  • 500 g Strauchtomaten, ohne Schale und ohne Strunk
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 Packung/500 g Gelierzucker 1:2 1:3
  • 3 EL Zitronensaft

Für die Tapas:

Zubereitung der Tomatenmarmelade

Mein Tipp: Nimm einen Topf, der dir für “das Bisschen” Marmelade überdimensioniert groß erscheint. Wenn die Marmelade erst einmal anfängt zu blubbern, wirst du es nicht bereuen. Ich trage beim Marmeladekochen auch stets langärmelige Shirts und gehe etwas auf Distanz zum Topf. Erfahrung macht klug.

  1. Als erstes müssen die Tomaten vorbereitet werden. Hierfür scheidest du in die Haut der Tomaten auf der Unterseite ein Kreuz (nicht zu tief).
  2. Die Tomaten legst du anschließend mit dem Kreuz nach Oben in eine Schüssel und übergießt sie mit sprudelnd heißem Wasser. Nun wartest du einen Augenblick, bis sich die Haut abzulösen beginnt.
  3. Jetzt kannst du die Haut der Tomaten ganz einfach abziehen.
  4. Tomatenmarmelade aus dem GlasDamit die Marmelade gelingt, musst du den Strunk herausschneiden.
  5. Die vorbereiteten Tomaten gibst du nun in einen Topf und fügst den Zitronensaft und die Chiliflocken hinzu.
  6. Jetzt brauchst du deinen Pürierstab.
  7. Im nächsten Schritt gießt du die passierten Tomaten nun ebenfalls hinein.
  8. Als letztes kommt der Gelierzucker in den Topf.
  9. Nun bereitest du die Marmelade nach der Anweisung auf der Gelierzuckerpackung zu. Bei mir stand:
  10. Unter Rühren aufkochen.
  11. Weiter rühren und etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  12. Dann den Herd ausschalten.
  13. Normale Schraubverschlussgläser vorbereiten. Sie müssen absolut sauber sein. Manche „desinfizieren“ sie vorher im Backofen.
  14. Die Tomatenmarmelade in die Gläser füllen. Ich hatte etwa 6 kleine Gläser und das Glas, welches ihr auf dem Foto seht.
  15. Die Gläser mit dem Schraubdeckel verschließen und die Tomatenmarmelade abkühlen lassen.

Zubereitung der Tapas mit Tomatenmarmelade:

  1. Am nächsten Tag habe ich mehrere Scheiben Weißbrot getoastet.
  2. Aus dem Toast mithilfe eines großen Trinkglases Kreise ausschneiden.
  3. Darauf wird dann etwas Ziegenkäse platziert.
  4. Der Toast kommt nun für etwa 3-4 Minuten unter den Grill.
  5. Auf den vorbereiteten Ziegenkäse-Toast nun etwas Tomatenmarmelade setzen.

Fertig sind die kleinen Happen, die irgendwie süchtig machen.



Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.