Zum Dessert: Milchreis mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Zum Dessert: Milchreis mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Wegen des schlechten Wetters im Frühjahr hat die Rhabarber-Saison erst sehr spät begonnen. Nachdem ich euch schon mit meinem Rhabarberkuchen an den Herd gelockt habe, versuche ich es heute einmal mit einem wirklich einfachen Rezept. Die einzige wirkliche Schwierigkeit besteht darin, dass der Milchreis nicht anbrennt. Wer fleißig rührt, der meistert auch diese. Das Erdbeer-Rhabarber-Kompott ist ganz flott zubereitet.

Eben, weil es so schnell fertig war und ich auch viel zu viel davon vorbereitet habe, wanderte ein Teil in den Gefrierschrank. Mit dem Rest habe ich eine Tarte gebacken. Dieses Rezept stelle ich nächste Woche vor. Dieses Wochenende lasst ihr euch hoffentlich dieses leckere Dessert schmecken.

Zutaten für den Milchreis mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

  • 250 g Milchreis
  • 800 ml Milch
  • 200 g Schlagsahne (entspricht einem Becher)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • weißer Zucker, die Menge richtet sich nach dem persönlichen Geschmack
  • 300 Erdbeeren, frisch oder TK
  • 500 g frischer Rhabarber
  • Zucker, wiederum bestimmt der Geschmack die Menge
  • 3 EL Vanilleextrakt
  • 3 TL Stärke
  • etwas Wasser zum Anrühren der Stärke

Zubereitung vom Milchreis und dem Erdbeer-Rhabarber-Kompott

  1. Milch und Sahne in einen Topf gießen.
  2. Den Milchreis hinzufügen.
  3. Zunächst mit dem Vanillezucker süßen.
  4. Unter stetigem Rühren bei mittlerer Hitze den Milchreis kochen. Es dauert etwa 25-35 Minuten, bis er gar ist.
  5. Dann mit dem Zucker nach Geschmack süßen und beiseite stellen.
  6. Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Die brauchen gar nicht zu fein zu sein, denn der Rhabarber zerfällt beim Kochen sowieso.
  7. Frische Erdbeeren müssen geputzt werden. Das heißt, das Grüne wird entfernt und matschige Stellen werden herausgeschnitten. Wer TK-Erdbeeren verwendet, der spart sich die Mühe.
  8. Die Erdbeeren und den Rhabarber in einen Topf geben.
  9. Nach Wunsch mit dem Vanilleextrakt beträufeln.
  10. Auf kleiner Hitze aufkochen und zwischendurch immer wieder umrühren.
  11. Nach und nach werden die Früchte ordentlich Saft verlieren. Sobald sie in Flüssigkeit schwimmen, wird das Wasser mit der Stärke verrührt und die Mischung unter das Erdbeer-Rhabarber-Kompott gerührt.
  12. Unter stetigem Rühren eine weitere Minute kochen. Die Früchte sollten jetzt einigermaßen angedickt sein.
  13. Nach Wunsch kann das Ganze jetzt wieder gesüßt werden. Ich persönlich mag es weniger süß, weil die Säure so hervorragend mit der Cremigkeit des Milchreises harmoniert.
  14. Den Milchreis mit Kompott in einer Schüssel servieren. Ein paar Blättchen Minze geben diesem leckeren Nachtisch den gewissen Kick.

 



Kommentar verfassen