Minny’s Schokoladenkuchen: Ein Chocolate Pie wie in “The Help”

Minny’s Schokoladenkuchen: Ein Chocolate Pie wie in “The Help”

Achtung: Minny’s Schokoladenkuchen aus dem Film “The Help” ist bestens dazu geeignet, sich zu überfressen. Ich jedenfalls lerne die folgende Lektion nie: “Hör auf, wenn du satt bist“. Wie soll man denn auch von Kuchen satt werden? Obwohl ich kein Fan von Schokolade bin (“solche Leute” gibt es tatsächlich), konnte ich von diesem Chocolate Pie einfach nicht genug bekommen. Der Kuchen zerging mir förmlich auf der Zunge! Vor lauter Genuss war es mir jedenfalls egal, dass mein Magen genug hatte. Kann den Schokoladenkuchen Sünde sein!?

Dass Minny eine begnadete Köchin ist, ist in Jackson, Mississippi bekannt. Leider nützen ihr ihre wunderbaren Küchenkünste nichts, nachdem Hilly Holbroock sie vor die Tür gesetzt hat und überall herumerzählt, dass ihr Kindermädchen sie bestohlen hätte. Minny hätte auch einfach auf ihre Freundin Aibileen hören und sich zurückhalten können. Doch das kann eine wie Minny nicht. 

Zum Glück scheint ihre ehemalige Arbeitsgeberin Minny’s Schokoladenkuchen nicht abgeneigt zu sein, als Minny damit vor der Tür steht, um sich zu entschuldigen. Weil die beiden Damen sich allerdings gut kennen und Minny weiß, dass Hilly sie niemals wiedereinstellen würde, fügt sie ihrem berühmten Kuchen noch eine Geheimzutat hinzu. Das wird ihr Hilly ganz bestimmt nicht vergessen!

minnys-schokoladenkuchen-the-help-fudge-pie
Minny’s Schokoladenkuchen besteht aus drei schokoladigen Schichten.

Ich war vom Film “The Help”* von der ersten Minute an begeistert. Ich habe mir sogar das Buch gekauft*, auf dem der Film basiert. Euch kann ich die Lektüre ebenfalls empfehlen. Der Film ist mit grandiosen Schauspielerinnen besetzt. Den solltet ihr euch auch nicht entgehen lassen. Und nun geht es weiter mit dem Rezept. 

Zutaten für Minny’s Schokoladenkuchen 

Als Grundlage für den Kuchen, den ich eher als “frosted chocolate fudge pie” bezeichnen würde, dienen mehrere original US-Rezepte. Diese habe ich dem deutschen Geschmack etwas angepasst. Damit Minny’s Schokoladenkuchen unserem Blutdruck nicht schadet, habe ich die Salzmenge reduziert. In deutschen Rezepten ist jedes Mal von einer Prise die Rede. Die Amerikaner benutzen dagegen gleich einen virtel Teelöffel voll Salz. Mir ist das nicht nur aus gesundheitlichen Gründen zu viel. Auch geschmacklich ist mir das zu salzig. 

Als Nächstes habe ich die Zuckermenge drastisch angepasst. Es ging nicht anders. Wäre ich nach dem Originalrezept gegangen, hätte das nur euren Zahnarzt reich gemacht. Außerdem schmeckte man in meinem ersten Backdurchgang vor lauter Zucker die Schokolade kaum noch. 

Der Boden für eine Form mit 28 Zentimeter Durchmesser 

Für den Boden habe ich das Grundrezept für eine perfekte Pie-Crust etwas abgewandelt. Ich habe einen Teil des Mehles weggelassen und stattdessen Kakaopulver verwendet. Außerdem brauchte ich für meine große Form die doppelte Menge. 

  • 1 ½ Cup Dinkelmehl, Typ 630
  • ½ Cup Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 Cup kalte Butter in Stückchen
  • 4 Esslöffel kaltes Wasser 

Die Füllung für Minny’s Schokoladenkuchen 

  • ½ Cup weiche Butter
  • ¼ Cup Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 100 g Zartbitterkuvertüre, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • ½ Cup gehackte Nüsse 

Die Glasur 

Das Rezept für die Glasur habe ich von meiner amerikanischen Gastmutter Sherri. Ich könnte dieses Fudge Icing auch so aus der Schüssel löffeln. Es ist einfach so unglaublich lecker! 

  • 2 Cup Puderzucker
  • ½ Cup Kakao
  • ½ Cup weiche Butter
  • ¼ Cup Milch
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanillezucker 

So bäckst du die dir deine eigene “Schokosünde” 

minnys-schokoladenkuchen-chocolate-pie-the-help
Perfekt, um sich zu überessen: Minny’s Schokoladenkuchen

Minny’s Schokoladenkuchen ist fast so schneller gebacken, wie er aufgegessen ist. 

  1. Als erstes verknetest du die Zutaten des Bodens zu einem glatten, gleichmäßigen Teig.
  2. Von diesem nimmst du etwa ein Viertel ab.
  3. Die restlichen Dreiviertel des Teiges verteilst du auf dem Boden deiner Pie- oder Springform.
  4. Nun nimmst du das abgeteilte Viertel und formst aus diesem mehrere Rollen oder eine lange Rolle.
  5. Mit der geformten Rolle legst du den Rand deiner Form aus und drückst diesen flach. Nun hast du einen Pie-Boden mit Rand.
  6. Die ausgelegte Form stellst du nun in den Kühlschrank, bis wir sie brauchen.
  7. Jetzt kannst du deinen Backofen vorheizen. Der Schokoladenkuchen wird bei 180° C Ober- Unterhitze gebacken.
  8. Als Nächstes rührst du die Füllung zusammen.
  9. Zu diesem Zweck werden zunächst die weiche Butter und der Vanillezucker in einer ausreichend großen Schüssel schaumig verrührt.
  10. Dann schlägst du unter Rühren ein Ei auf und vermengst es mit dem Teig.
  11. So verfährst du auch mit den anderen beiden Eiern.
  12. Im nächsten Schritt rührst du die flüssige Schokolade unter die Ei-Zucker-Butter-Mischung.
  13. Dann rührst du das Mehl und das Salz hinein und verarbeitest die Zutaten zu einem glatten Teig.
  14. Zuletzt werden die gehackten Nüsse nur untergehoben.
  15. Die fertige Füllung verteilst du in deiner mit dem Pie-Boden ausgelegten Form.
  16. Den Schokoladenkuchen schiebst du nun auf der mittleren Einschubschiene in den Backofen.
  17. Nach 25 bis 30 Minuten sollte der Kuchen fertig sein. Du erkennst es daran, dass die Ränder der Füllung eine leichte Kruste gebildet haben.
  18. Nun nimmst du den Schokokuchen aus dem Ofen und lässt ihn abkühlen.
  19. Sobald der Kuchen abgekühlt ist – das Warten ist wirklich schlimm , kannst du in einer ausreichend großen Schüssel die Zutaten für das Icing miteinander verrühren.
  20. Falls sie dir zu fest ist, kannst du gern noch etwas Milch zur Glasur hinzufügen. Ich finde aber, dass die Konsistenz zum Verstreichen perfekt ist.
  21. Im letzten Schritt, bestreichst du den Schokokuchen mit der Glasur. 

Jetzt ist Minny’s Schokoladenkuchen fertig.

*Amazon-Affiliate-Link



Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.